www.stoffe-hemmers.de
Deutsch  

Vlieseline

Vlieseline
67 Artikel
  • Abbrechen
Auf den Merkzettel
4,95 € / m
60% Polyester, 40% Zellulose Stoffbreite: 90 cm
Auf den Merkzettel
5,95 € / m
100% Polyamid Stoffbreite: 90 cm
Auf den Merkzettel
6,50 € / m
100% Polyester Stoffbreite: 90 cm
Auf den Merkzettel
6,95 € / m
100% Polyester Stoffbreite: 152 cm
Auf den Merkzettel
4,95 € / m
100% Polyester Stoffbreite: 90 cm
Auf den Merkzettel
6,95 €
Auf den Merkzettel
4,95 € / m
100% Polyester Stoffbreite: 152 cm
Auf den Merkzettel
2,80 € / m
70% Viskose, 30% Holzmasse Stoffbreite: 90 cm
Auf den Merkzettel
8,30 € / m
100% Polyester Stoffbreite: 90 cm
Auf den Merkzettel
10,80 € / m
100% Polyester Stoffbreite: 90 cm
Auf den Merkzettel
6,85 € / m
100% Baumwolle Stoffbreite: 90 cm
Auf den Merkzettel
5,45 € / m
85% Polyamid, 15% Polyester Stoffbreite: 90 cm
Auf den Merkzettel
4,95 € / m
100% Polyester Stoffbreite: 90 cm
Auf den Merkzettel
10,95 € / m
42% Polyester, 35% Viskose, 23% Polyamid Stoffbreite: 90 cm
Auf den Merkzettel
8,00 € / m
100% Polyester Stoffbreite: 90 cm
Auf den Merkzettel
4,10 €
Polyurethan
Auf den Merkzettel
4,95 € / m
100% Polyester Stoffbreite: 90 cm
Auf den Merkzettel
10,15 € / m
100% Baumwolle Stoffbreite: 150 cm
Auf den Merkzettel
3,95 € / m
100% Polyester Stoffbreite: 152 cm
Auf den Merkzettel
4,95 € / m
60% Polyester, 40% Zellulose Stoffbreite: 90 cm
Auf den Merkzettel
5,60 € / m
100% Polyester Stoffbreite: 150 cm
Auf den Merkzettel
2,30 €
100% Polyester
Auf den Merkzettel
13,90 € / m
42% Polyester, 35% Viskose, 23% Polyamid Stoffbreite: 90 cm
Auf den Merkzettel
7,30 € / m
100% Polyamid Stoffbreite: 75 cm
  • 1 von 3

Inhaltsverzeichnis

Vlieseline – der ideale Helfer zum Stabilisieren von Stoffen

Dünne Stoffe, die weich fallen, sind nicht für jedes Nährvorhaben geeignet und müssen gegebenenfalls verstärkt werden. Für diesen Zweck ist Vlieseline das Mittel der Wahl. Sie ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich und dafür vorgesehen, Stoffe zu stabilisieren oder ihnen mehr Volumen zu verleihen. In aller Regel ist Vlieseline nicht offen sichtbar, sondern verrichtet ihren Dienst im Verborgenen: im Futter.

Vlieseline – was ist das?

Genau genommen handelt es sich bei Vlieseline um einen Markennamen der Firma Freudenberg. Die eigentliche Bezeichnung des Materials lautet Bügelvlies, worunter ein aufbügelbarer Vliesstoff zu verstehen ist. In der Alltagssprache hat sich die Bezeichnung Vlieseline inzwischen als eine Art Oberbegriff für verschiedene Arten von Vlies durchgesetzt, die durch Bügeln an Stoffen fixiert werden können, was bei den meisten Varianten der Fall ist.

Herstellung

Vlieseline ist eigentlich kein Textilstoff, denn er ist nicht gewebt. Stattdessen werden Kunstfasern auf unterschiedliche Weise miteinander verkreuzt und verschlungen, so dass sie ein zusammenhängendes Gewebe ergeben. Vlieseline ist meistens mit einem speziellen Klebstoff beschichtet, der bei Wärmeeinwirkung flüssig wird und sich mit dem Trägerstoff verbindet. Daneben gibt es von der Marke Vlieseline Gewebeeinlagen, die nicht über eine Kleberschicht verfügen. Sie werden mit dem Namenszusatz „G“ versehen.

Eigenschaften

Vlieseline hat formgebende und versteifende Eigenschaften, dient also dazu, einen dünnen Stoff, der keine Stabilität hat, zu stärken und zu festigen, so dass er seine Form behält. Das sogenannte Volumenvlies, das es in aufbügelbarer und nicht aufbügelbarer Variante gibt, wirkt außerdem aufpolsternd. Dickere Vlieseline erfüllt neben der volumengebenden auch eine wärmeisolierende Funktion, allen voran die Vlieseline Thermolam, mit der Sie Steppjacken und ähnliche Kleidungsstücke füttern können.

Vlieseline zum Aufbügeln erhalten Sie in vielen Stärken. Einige der am häufigsten zum Einsatz kommenden Vlies-Einlagen sind die folgenden:

  • Vlieseline H250 ist relativ dünn und bietet leichte Stabilität. Sie eignet sich als Bügeleinlage leichter bis mittelschwerer Stoffe wie Baumwolle.
  • Vlieseline H630 ist ein Volumenvlies, das für ein eher geringes Volumen sorgt und auf leichten bis mittelschweren Stoffen wie Baumwolle und Synthetik angewendet wird.
  • Vlieseline H640 ist das dickste aufbügelbare Volumenvlies. Es ist ebenfalls für die Anwendung auf leichten bis mittelschweren Baumwoll- und Synthetikstoffen geeignet.
  • Vlieseline S320 ist eine formbeständige Schabrackeneinlage, mit der Sie praktisch jeden Stoff versteifen können.
  • Decovil I light ist ein lederartiges und festes Vlies, das gegenüber Knicken unempfindlich ist und zum Verstärken von Taschen, Gürteln oder Hüten zum Einsatz kommt.
  • Soluvlies ist ein Stickvlies und eignet sich bestens, um auf sehr zarten Materialien Stickereien und Applikationen anzubringen. Es löst sich in kaltem Wasser auf und kann einfach herausgewaschen werden.
  • Vliesofix ist eine beidseitig haftbare Folie, die zum exakten Befestigen von Applikationen dient.

Daneben gibt es Bügeleinlagen und Volumenvlies in verschiedenen Stärken und Größen, als Meterware in 45 cm oder 90 cm Breite sowie als Vlieseline Bundeinlagen, Stickvliese und Naht- und Kantenbänder zur Verstärkung schwieriger Stellen.

Vlieseline richtig verarbeiten

Der Zuschnitt

Vlieseline können Sie wie jeden anderen Stoff ausschneiden, indem Sie anhand des Schnittmusters vorgehen und die Nahtzugabe miteinberechnen. Achten Sie darauf, dass die beschichtete, leicht glänzende Seite der Vlieseline auf der linken Stoffseite liegt.

Wichtig bei der Verarbeitung von Bügeleinlagen ist es, die richtige Temperatur einzustellen und den Stoff nur für eine begrenzte Zeit mit der Hitze in Kontakt zu bringen. Da es sich bei Vlies um ein Kunstfaserprodukt handelt, können zu hohe Temperaturen und eine zu lang andauernde Hitzeeinwirkung dazu führen, dass der Oberstoff beschädigt oder das Vlies komplett zerstört wird. Je nach Art des Vlieses gehen Sie unterschiedlich vor:

Dünnere Bügeleinlagen wie Vlieseline H250: Legen Sie die beschichtete (leicht schimmernde) Seite der Vlieseline auf die linke Seite des Oberstoffes. Stellen Sie das Bügeleisen auf die Einstellung „Wolle“ und bügeln Sie die Vlieseline trocken auf, indem Sie fünf bis sechs Mal über jede Stelle gehen und jeweils etwa acht Sekunden verweilen. Nach der Prozedur muss der Stoff unbedingt auskühlen. Warten Sie circa 20 Minuten, bevor Sie ihn weiterverarbeiten.

Volumenvliese wie Vlieseline H630 oder H640: Hier gehen Sie ähnlich vor. Sie legen die beschichtete Seite der Vlieseline auf die linke Seite des Oberstoffes und stellen das Bügeleisen auf die Einstellung „Wolle“. Dann nehmen Sie ein feuchtes Tuch zur Hilfe, das Sie zwischen Vlieseline und Bügeleisen legen. Diesmal verweilen Sie jeweils 15 Sekunden auf jeder Stelle und arbeiten sich Schritt für Schritt über das gesamte Schnittteil vor – allerdings nur ein Mal. Während des Bügelns sollten Sie das Bügeleisen nicht schieben, sondern immer anheben. Danach etwa 30 Minuten abkühlen lassen.

Decovil I light: Hier gehen Sie vor wie bei Volumenvlies, verkürzen die Dauer der Hitzeeinwirkung jedoch auf sechs Sekunden.

Vlieseline S320: Schabrackeneinlagen vertragen etwas mehr Hitzeeinwirkung, daher können Sie die Behandlung entsprechend der von Volumenvlies vornehmen.

Das Nähen

Ist die Vlieseline mit dem Oberstoff verbunden, kann sie wie ein normaler Stoff weiterverarbeitet und genäht werden. Beachten Sie, dass Sie eventuell stabilere Nadeln und andere Stichgrößen verwenden müssen.

Vlieseline – die richtige Pflege

Frotteestoff ist pflegeleicht und robust, so dass Sie bei richtiger Behandlung lange Freude daran haben werden. Beachten Sie bei der Pflege lediglich folgende Tipps:

Waschen

Grundsätzlich verträgt Vlieseline eine chemische Reinigung, egal ob es sich um eine Bügeleinlage, Schabrackeneinlage oder ein Volumenvlies handelt. Darüber hinaus können Sie das Vlies in der Waschmaschine waschen. Bügeleinlagen wie H250 halten Wäschen bei bis zu 60 Grad Celsius im normalen Waschgang stand, Volumenvliese hingegen sind empfindlicher und sollten bei maximal 30 Grad Celsius im Schonwaschgang gereinigt werden.

Trocknen

Mit Vlieseline stabilisierte Stoffe sind nicht trocknergeeignet.

Tolle Nähideen mit Vlieseline

Insbesondere bei Hemden und Blusen findet Vlieseline häufig Verwendung, um einzelne Partien zu verstärken, beispielsweise Bund oder Kragen. Daneben kann Vlieseline bei jeder Art von Jacken eingesetzt werden. Sie eignet sich nicht nur für warme Winterjacken in gesteppter Form, sondern ebenso für elegante Mäntel und Blazer. Volumenvlies kommt darüber hinaus bei Kissen, Steppdecken, Krabbeldecken für Babys und diversen Patchwork-Kreationen zum Einsatz.

Viel Spaß macht auch das Nähen von Taschen. Hierfür müssen die meisten Stoffe mit Vlieseline verstärkt werden, um für die nötige Stabilität der Taschen zu sorgen. Mithilfe von Schabrackeneinlagen können Sie sogar stabile Handyhüllen und kreative Etuis anfertigen.

Sie benötigen noch etwas Inspiration? Wir haben tolle Schnittmuster und Themenbücher im Angebot:

Wie auch immer Ihr nächstes Nähprojekt aussehen mag: Bei Stoffe Hemmers können Sie den passenden Frotteestoff kaufen.

Steckbrief Vlieseline

  • Vlieseline verleiht verschiedenen Stoffarten Formstabilität und/oder Volumen
  • Die einfache Verarbeitung macht den Umgang mit Vlieseline auch für Anfänger ganz leicht
  • Als Bügeleinlage und Volumenvlies ist Vlieseline einfach mit dem Bügeleisen fixierbar
  • Sie eignet sich für viele Nähprojekte, wie Taschen, Patchwork-Arbeiten oder attraktive Bekleidung
  • Waschmaschinenwäsche ist ebenso möglich wie chemische Reinigung
  • Vlieseline ist nicht trocknergeeignet